Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent324 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 17.07.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

11.06.2021 - 17:48

BUSINESS WIRE: Heartseed erhält 37 Millionen USD im Rahmen einer Serie-C-Finanzierung zur Beschleunigung der Entwicklung einer iPSC-basierten Stammzelltherapie für Herzinsuffizienz

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

TOKIO, Japan --(BUSINESS WIRE)-- 11.06.2021 --

Heartseed, ein in Tokio ansässiges Biotechnologieunternehmen, das iPSC-basierte Kardiomyozyten für die Behandlung von Herzinsuffizienz (HI) entwickelt, gab heute bekannt, dass es im Rahmen einer Serie-C-Runde 4 Milliarden Yen (ca. 37 Millionen USD) eingeworben hat, wodurch sich die Gesamtfinanzierung seit der Gründung im Jahr 2015 auf 8,2 Milliarden Yen (ca. 75 Millionen USD) erhöht.

Die neuen Investoren sind UTokyo Innovation Platform Co. (UTokyo IPC), Medical Incubator Japan, Keio Innovation Initiative (KII), und Sumitomo Mitsui Trust Investment. Von den bestehenden Investoren beteiligten sich die SBI Group, Nissay Capital, SMBC Capital, Medipal Holdings und Itochu Chemical Frontier an dieser Runde.

Heartseed wird die neuen Finanzmittel nutzen, um den Start der globalen klinischen Studie von HS-001 für HI voranzutreiben sowie den Machbarkeitsnachweis in der Phase 1/2 LAPiS-Studie in Japan zu untermauern. Zusätzlich wird Heartseed auch eine weniger invasive Verabreichung wie die transendokardiale Injektion mittels eines Katheters prüfen.

"Heartseed hat große Fortschritte in der Forschung und Entwicklung für unsere kardiale Remuskularisierungstherapie gemacht, wie die Freigabe des Antrags auf klinische Prüfung der Phase I/II LAPiS-Studie durch die japanische Arzneimittel- und Medizinaufsichtsbehörde und die vielen Auszeichnungen, die wir erhalten haben, belegen." sagte Professor Keiichi Fukuda, Mitbegründer und CEO von Heartseed. "Die Zusage von neuen und bestehenden Investoren in dieser Runde ist eine deutliche Bestätigung für unsere Technologie und strategische Vision. Mit ihrer Unterstützung freuen wir uns darauf, unsere Entwicklung voranzutreiben, um eine potenziell heilende Therapie für Herzinsuffizienz weltweit anzubieten."

Über HS-001

Heartseeds führende Pipeline, HS-001, besteht aus allogenen iPSC-basierten, sehr reinen ventrikulären Kardiomyozyten-Sphäroiden. Durch die Bildung von mikrogewebeähnlichen Sphäroiden werden Retentionsrate und Lebensfähigkeit des Zelltransplantats verbessert. Die Sphäroide werden mit einer speziellen Verabreichungsnadel (SEEDPLANTER®) und einem speziellen Führungsadapter transplantiert, die für eine sichere und effiziente Verabreichung der Sphäroide in die Myokardschicht des Herzens entwickelt wurden.

Der zu erwartende Wirkmechanismus beruht darauf, dass sich die transplantierten Kardiomyozyten elektrisch mit dem Myokard des Patienten koppeln, um die Herzleistung durch Remuskularisierung und Sekretion von angiogenen Faktoren zur Bildung neuer Blutgefäße um die Transplantationsstelle (Neovaskularisation) zu verbessern.

Die Prüfung des Antrags auf klinische Prüfung einer klinischen Studie der Phase I/II (LAPiS-Studie) zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von HS-001 für die Behandlung von Herzinsuffizienz aufgrund einer ischämischen Herzerkrankung in Japan wurde im März 2021 von der japanischen Behörde für Arzneimittel und medizinische Geräte erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Informationen: http://www.heartseed.jp/en/index.html

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Kikuo Yasui,
COO, Heartseed Inc.
+81 3 6380 1068
kikuo.yasui@heartseed.jp

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,