Drucken

25.11.2021 - 21:33

GlobeNewswire: TSX akzeptiert Absichtserklärung zum Rückkauf von Aktien im Rahmen eines NCIB

TSX akzeptiert Absichtserklärung zum Rückkauf von Aktien im Rahmen eines NCIB

AURORA, Ontario, Nov. 25, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Magna International Inc.
(TSX: MG, NYSE: MGA) hat heute angekündigt, dass die Toronto Stock Exchange
("TSX") die Absichtserklärung des Unternehmens (die "Erklärung"), im Rahmen
eines Normal-Course Issuer Bid (NCIB) eigene Aktien zurückzukaufen, angenommen
hat. Der Erklärung zufolge kann Magna bis zu 29.948.000 Magna-Stammaktien
erwerben (das "Angebot"), was in etwa 10 % des Streubesitzes des Unternehmens
entspricht. Mit Stand vom 1. November 2021 hatte Magna 300.752.976 emittierte
und im Umlauf befindliche Stammaktien, einschließlich eines Streubesitzes von
299.481.694 Stammaktien.


Vorrangige Ziele des Angebots sind Käufe zur Annullierung sowie Käufe zur
Finanzierung von aktienbasierten Vergütungsprämien oder -programmen von Magna
und/oder der Verpflichtungen von Magna im Rahmen der aufgeschobenen
Gewinnbeteiligungspläne des Unternehmens. Magna kann von Zeit zu Zeit ihre
eigenen Stammaktien kaufen, wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass der
Marktpreis seiner Stammaktien attraktiv ist und dass der Kauf eine angemessene
Nutzung der Unternehmensmittel und im besten Interesse des Unternehmens wäre.

Das Angebot wird am 15. November 2021 beginnen und spätestens am 14. November
2022 auslaufen. Alle Käufe von Stammaktien im Rahmen des Angebots können an der
TSX zum Marktpreis zum Zeitpunkt des Kaufs nach den Regeln und Richtlinien der
TSX oder an der New York Stock Exchange ("NYSE") gemäß Bestimmung 10b-18 des
US-amerikanischen Wertpapiergesetzes (U.S. Securities Exchange Act) von 1934
durchgeführt werden. Zusätzlich zu den über die Einrichtungen der TSX und NYSE
getätigten Käufen kann Magna auch Käufe über alternative Handelssysteme in
Kanada und den USA sowie durch private Vereinbarung oder im Rahmen eines
speziellen Aktienrückkaufprogramms auf Basis einer von einer
Wertpapieraufsichtsbehörde erteilten Ausnahmegenehmigung für Emittentenangebote
durchführen (ein "spezielles Aktienrückkaufprogramm"). Käufe, die im Rahmen
solcher privaten Vereinbarungen oder des speziellen Aktienrückkaufprogramms
zustande kommen, erfolgen mit einem Abschlag auf den vorherrschenden
Marktpreis. Die Regeln und Richtlinien der TSX enthalten Einschränkungen im
Hinblick auf die Anzahl der Aktien, die im Rahmen des Angebots gekauft werden
können, basierend auf dem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen der
Stammaktien an der TSX. Auch die Safe-Harbor-Bedingungen der Bestimmung 10b-18
sehen bestimmte Begrenzungen für die Anzahl der Aktien vor, die pro Tag an der
NYSE erworben werden können. Aufgrund dieser Beschränkungen und vorbehaltlich
bestimmter Ausnahmen für Blockkäufe beträgt die Höchstanzahl der Aktien, die im
Rahmen des Angebots pro Tag an der TSX erworben werden können, 173.391 auf der
Grundlage von 25 % des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens der
vorangegangenen sechs Monate (das sind 693.564 Stammaktien an der TSX).
Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen für Blockkäufe beträgt die Höchstanzahl der
Aktien, die pro Tag an der NYSE gekauft werden können, 25 % des
durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens während der letzten vier
Kalenderwochen vor dem Kaufdatum. Vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher
Bestimmungen werden die tatsächliche Anzahl der zurückgekauften Stammaktien und
der Zeitpunkt solcher Käufe gegebenenfalls von Magna unter Berücksichtigung
künftiger Kursbewegungen und anderer Faktoren festgelegt. Für alle Käufe gelten
die normalen Handelssperren von Magna. Käufe, die während einer Handelssperre
getätigt werden, erfolgen ausschließlich im Rahmen eines vordefinierten
automatischen Wertpapierkaufplans, den Magna mit dem von ihm benannten Broker
abschließen kann.

Magnas aktuelles NCIB, das im November 2020 für den Kauf von bis zu 29.623.300
Stammaktien bekanntgegeben wurde, läuft am 14. November 2021 aus. Bis zum
Handelsschluss am 1. November 2021 hat Magna 2.903.523 Stammaktien zu einem
gewichteten Durchschnittspreis von 91,52 USD erworben. Die Käufe erfolgten über
die Einrichtungen der TSX und NYSE sowie über alternative Handelssysteme in
Kanada und den USA.

INVESTORENKONTAKT
Louis Tonelli, Vice-President, Investor Relations
louis.tonelli@magna.com │ 905.726.7035

MEDIENKONTAKT
Tracy Fuerst, Vice-President, Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com │ 248.761.7004

ÜBER MAGNA (1)
Magna ist mehr als nur einer der weltweit größten Zulieferer im
Automobilbereich. Wir sind ein Unternehmen für Mobilitätstechnologie mit einem
globalen, unternehmerisch orientierten Team von 154.000 Mitarbeitern und einer
auf Innovation ausgerichteten Organisationsstruktur wie ein Startup. Mit mehr
als 60 Jahren Erfahrung und einem Systemansatz für Design, Konstruktion und
Fertigung, der nahezu jeden Aspekt des Fahrzeugs betrifft, sind wir in der
Lage, die Mobilität in einer sich wandelnden Branche voranzutreiben. Unser
globales Netzwerk umfasst 347 Produktionsbetriebe und 90 Produktentwicklungs-,
Engineering- und Vertriebszentren in 28 Ländern.

Weitere Informationen über Magna (NYSE:MGA; TSX:MG) erhalten Sie unter
www.magna.com oder folgen Sie uns auf Twitter @MagnaInt.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die, sofern es sich nicht um
die Wiedergabe von historischen Fakten handelt, "zukunftsgerichtete Aussagen"
im Sinne des anwendbaren Wertpapierrechts darstellen, insbesondere die
zukünftigen Käufe unserer Stammaktien im Rahmen des Normal-Course Issuer Bid
(NCIB), einschließlich durch private Vereinbarungen oder im Rahmen eines
speziellen Aktienrückkaufprogramms gemäß einer von der Ontario Securities
Commission erteilten Ausnahmegenehmigung für Emittentenangebote.
Zukunftsgerichtete Aussagen können finanzielle und andere Prognosen sowie
Aussagen über unsere zukünftigen Pläne, Ziele oder wirtschaftlichen Ergebnisse
oder die diesen zugrunde liegenden Annahmen beinhalten. Wir verwenden Wörter
wie "unter Umständen", "würde", "könnte", "sollte", "wird", "wahrscheinlich",
"erwarten", "vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "planen", "vorhersagen",
"prognostizieren", "veranschlagen", "schätzen" und ähnliche Ausdrücke, die auf
zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse hindeuten, um zukunftsgerichtete Aussagen
zu bezeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Informationen,
die uns zurzeit zur Verfügung stehen, und basieren auf Annahmen und Analysen,
die wir aufgrund unserer Erfahrung und unserer Wahrnehmung von historischen
Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie
anderen Faktoren, die wir unter den gegebenen Umständen für angemessen halten,
angestellt haben. Ob jedoch die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen mit
unseren Erwartungen und Vorhersagen übereinstimmen werden, hängt von einer
Reihe von Risiken, Annahmen und Ungewissheiten ab, von denen sich viele unserer
Kontrolle entziehen und deren Auswirkungen schwer vorhersehbar sind. Zu diesen
Risiken, Annahmen und Ungewissheiten gehören unter anderem die Auswirkungen der
COVID-19-Pandemie (Coronavirus), der Halbleiterchip-Knappheit, der weltweiten
Energieknappheit, der Unterbrechung der Versorgungskette, der hohen Inflation,
der Konjunkturzyklen, der relativen Wechselkurse, der Risiken einer
finanziellen Flexibilität, der Aktienkursschwankungen, der gegen uns
gerichteten rechtlichen und behördlichen Verfahren, der Gesetzesänderungen und
anderer Faktoren, die in unserem bei den kanadischen
Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Annual Information Form und in
unserem bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange
Commission) eingereichten Jahresbericht auf Formblatt 40-F sowie in
nachfolgenden Unterlagen aufgeführt sind. Bei der Bewertung von
zukunftsgerichteten Aussagen warnen wir die Leser davor, unverhältnismäßig viel
Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen zu setzen. Die Leser sollten
insbesondere die verschiedenen Faktoren berücksichtigen, die dazu führen
könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von denen
abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen in Aussicht gestellt
wurden.

(1) Die Zahlen für Produktionsbetriebe, Produktentwicklung, Engineering- und
Vertriebszentren sowie Mitarbeiter schließen gewisse nach der
Kapitalzurechnungsmethode erfasste Beteiligungen mit ein.

Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,