Drucken

03.12.2019 - 19:41

BUSINESS WIRE: DigiCert und Ubisecure kooperieren bei „Legal Entity Identifier“-Lösungen der nächsten Generation zur Bestätigung der Identität von Organisationen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Die Unternehmen werden bei der Ausweitung des Legal Entity Identifier (LEI) auf mehrere verschiedene Arten von digitalen zertifikatsbasierten Anwendungsfällen zusammenarbeiten

LEHI (Utah) und LONDON --(BUSINESS WIRE)-- 03.12.2019 --

DigiCert, Inc., ein weltweit führender Anbieter von TLS/SSL-, IoT- und PKI-Lösungen, und Ubisecure, ein Anbieter von digitalen Identitätsdiensten und von der Global LEI Foundation (GLEIF) für die Vergabe von Legal Entity Identifier (LEI) zugelassene Stelle, gaben heute ihre Zusammenarbeit bekannt, um bei der Lösung organisatorischer, die Identität betreffende Herausforderungen zu helfen, indem die Angebote von DigiCert künftig um LEIs ergänzt werden. Im Rahmen der Partnerschaft werden den Kunden von DigiCert zudem künftig LEIs über die Plattform RapidLEI von Ubisecure zur Verfügung stehen.

"DigiCert freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Team von Ubisecure und GLEIF, um zu ergründen, welche positive Auswirkung LEIs für unsere Kunden und deren Endverbraucher haben können", sagte John Merrill, CEO von DigiCert. "DigiCert engagiert sich schon lange im Bereich der Identitätsbestätigung für digitale Interaktionen. Unsere Nutzung von LEIs ist ein weiterer Schritt, um das Vertrauen bei Onlinetransaktionen für verschiedene verknüpfte Ökosysteme zu stärken."

DigiCert und Ubisecure werden die Vorteile von LEIs bei der Identitätsbestätigung für digitale Zertifikate erkunden. Dazu zählen sichere E-Mails, Code Signing und zertifikatsbasierte Zugangskontrolle für Mitarbeiter, Auftragnehmer und sonstige Dritte. LEIs bieten eine standardisierte, zuverlässige und einheitliche Methode zur Bestätigung von Identität und Eigentum einer Organisation und Vermeidung identitätsbasierter Kollisionen. LEIs enthalten einen bestimmten Code, der basierend auf der Art der Unternehmensorganisation und den Informationen zur Jurisdiktion generiert wird. Mit bislang mehr als 1,5 Millionen vergebenen LEIs entwickeln sie sich faktisch rasch zu einer weltweit anerkannten Kennung für Organisationen. Ubisecure entwickelt überdies innovative LEI-basierte Dienste wie Right to Represent - einen Identity Provider (IdP) Service zur Validierung der übertragenen Rechte von Einzelpersonen, ihr Unternehmen zu vertreten.

Paul Tourret, Corporate Development Officer bei Ubisecure, sagte: "Als Zertifizierungsstelle mit Schwerpunkt auf Zertifikaten hoher Vertrauensstufe hat DigiCert längst erkannt, dass es unerlässlich ist, dem Endbenutzer die überprüfte Identität von Unternehmen zu bestätigen, um für mehr Transparenz bei Geschäften im Internet zu sorgen. Es ist uns eine Ehre, bei der Verbindung der Ökosysteme von LEI und Zertifizierungsstelle mit der weltweit größten Zertifizierungsstelle zusammenzuarbeiten. DigiCert genießt einen ausgezeichneten Ruf als verantwortungsbewusste und zukunftsweisende Zertifizierungsstelle."

Stephan Wolf, CEO von GLEIF, sagte: "Mit der Partnerschaft von Ubisecure und DigiCert tritt eine der ersten globalen Zertifizierungsstellen dem Global LEI System bei. Wir freuen uns sehr, dass zwei Technologieführer gemeinsam daran arbeiten, die Verfügbarkeit von LEIs durch neue Lösungen zu erweitern. Zudem untermauert dies für uns die Tatsache, dass Identitäts-Ökosysteme mithilfe von LEIs verbunden werden, um die Identifizierung von Rechtsträgern im digitalen Zeitalter zum Nutzen aller Beteiligten weltweit zu vereinfachen."

DigiCert ist eine weltweit führende Zertifizierungsstelle und stellt als eine der ursprünglichen Zertifizierungsstellen Branchenanforderungen und verwandte Lösungen bereit, die den Wert einer geprüften Identität bestätigen, unabhängig davon, ob es sich um Unternehmen, Einzelpersonen oder Dinge handelt. Das Unternehmen beteiligt sich an zahlreichen hochaktuellen F&E-Projekten rund um Organisationsidentität, Quantencomputer und Identität von IoT-Geräten. Die Kunden vertrauen bei der Lösung komplexer Identitäts-, Authentifizierungs- und Verschlüsselungsaufgaben auf DigiCert.

Ubisecure war 2019 die am schnellsten wachsende Ausgabestelle für Legal Entity Identifier. Der LEI-Service RapidLEI wurde von Branchenveteranen der Zertifizierungsstelle gegründet, die zuvor für die Einführung von GeoTrust in Europa und die Mitbegründung einer weiteren weltweit führenden Zertifizierungsstelle verantwortlich waren. Nach dem Ausscheiden aus diesem Unternehmen entwickelte das Team die Lösung RapidLEI, um den Zugriff auf LEIs dort zu ermöglichen, wo eine überprüfte Bestätigung der Identität von Organisationen auf Anforderung unerlässlich ist - einschließlich Bankwesen, Finanztechnologie, Einhaltung von Bestimmungen und jetzt auch für Kunden und Partner der Zertifizierungsstelle.

Einzel-LEIs stehen den Kunden von DigiCert unter www.rapidlei.com/digicert zur Verfügung. Die Unternehmen werden zudem mit Branchenakteuren bei weiteren innovativen LEI-Anwendungen zusammenarbeiten.

Weitere Informationen zu LEIs und Dienstleistungen von Ubisecure finden Sie unter ubisecure.com oder rapidlei.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Hotwire für Ubisecure
Jenny Morris
UbisecureUK@hotwireglobal.com
07393465529

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de