Drucken
vwd group

14.06.2017 - 10:30

Swisscanto Invest: Bei Anleiheninvestments Emerging Markets berücksichtigen



Kommentar von Jan Sobotta, Leiter Sales Ausland, Swisscanto Asset Management International S.A.:



Bei Ghana, Sambia und Argentinien scheint es sich auf den ersten Blick nicht um Zielmärkte für Anleiheninvestoren zu handeln. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn wer heute professionell nach Chancen im Rentensegment sucht, muss in der globalisierten Welt insbesondere auch die Emerging Markets und sogar kleine Märkte außerhalb dieses Sammelbegriffs unter die Lupe nehmen. Es ist die Besonderheit des Swisscanto (LU) Bond Fund Global Credit Opportunities, Schwellenländer-Investments in Lokal- und Hartwährungen zu tätigen, um den Investoren fernab von europäischen Niedrigzinsen adäquate Renditen im Anleihensegment zu ermöglichen. Zwar wird den Emerging Markets bei der Geldanlage gemeinhin ein hohes Risiko attestiert, doch auch bei den vermeintlich sicheren Industriestaaten existiert zum Teil ein gewisses Risikopotenzial. Populismus oder strukturelle Probleme, wie sie etwa in den vergangen Jahren in Südeuropa zu Tage traten, können auch für in Europa investierte Anleger unangenehme Folgen haben. Hier kann es besser sein, in die richtigen Schwellenländer-Unternehmen zu investieren, weil sie viel weniger von diesen Entwicklungen betroffen sind als zum Beispiel südeuropäische Banken. Und auch die Tatsache, dass Trump nach anfänglicher Anleger-Euphorie nun offenbar doch länger braucht, um seine Ideen in die Praxis umzusetzen, verleiht den Emerging Markets neue Attraktivität bei Investoren. Momentan investiert dieser globale Swisscanto-Anleihenfonds rund 60 Prozent des Portfolios in den Schwellenländern. Beispielsweise deckt das Management lokale Märkte in Indien ab, zum Portfolio zählen zudem Schuldverschreibungen eines Infrastrukturunternehmens aus Buenos Aires sowie Anleihen argentinischer Provinzen. In Afrika legt der Fonds unter anderem in den Ländern Ghana und Südafrika an, hält jedoch auch Staatsanleihen von Sambia, die stark vom Kupferpreis abhängig sind. Aufgrund der rund 100 Emittenten im Portfolio ist eine umfassende Diversifikation gegeben. Das klare Ziel ist ein Mehrwert gegenüber passiven Anlagestrategien aufgrund der sehr aktiven Anlagestrategie, die insbesondere den Bereich High Income mit Papieren aus dem unteren Investment Grade-Rating-Bereich sowie dem High Yield-Rating-Bereich sowie Anleihen ohne Rating berücksichtigt. Der Fonds eignet sich damit für Investoren, die ganz bewusst das höhere Risiko dieser Märkte eingehen möchten und über einen langfristigen Anlagehorizont verfügen.





Mitteilung übermittelt von Swisscanto Asset Management International SA, für deren Inhalt Swisscanto Asset Management International SA allein verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
13.12. Früh an die Rente denken
06.12. Börse ist kein Spielkasino
30.11. Fondsmanager-Interview mit Daniel Roberts von Fide
29.11. Zusatzrente mit Fonds-Auszahlplänen
22.11. Staatlich geförderte Riester-Verträge nicht pfändb
15.11. Weihnachtsgeld: Aktienfonds statt Girokonto
08.11. Vermögensaufbau statt Bitcoin-Spekulation
01.11. Nur noch Magerkost zum Weltspartag
25.10. Swisscanto Invest: Rohstoff-Fonds setzt auf Energi
25.10. FondsSuperMarkt: Fondsmanager Interview mit Ido Co

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
07:42 Die Woche der Notenbanken
11.12. Rückenwind aus der Politik
07.12. Einigkeit: Gute Ausblicke
24.11. Ohne Impulse
20.11. Gegenbewegung an der Börse
13.11. Holperige Börsenwoche
06.11. Aktienmärkte frohlocken
27.10. Aktienmärkte frohlocken
23.10. Aktienmarkt unbeeindruckt von Politik
16.10. Auf dem Weg nach oben


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de