Drucken
vwd group

07.02.2018 - 08:45

Dividendenfonds für Zinsjäger

Investitionen in Aktien mit hohen Dividenden sind eine Überlegung wert. Die
Ausschüttungen vieler Aktiengesellschaften liegen deutlich über der Verzinsung
von Anleihen oder Bankeinlagen. So liegen die geschätzten Dividendenrenditen
der Versicherungsgesellschaften Allianz und Münchener Rück sowie des
Autobauers Daimler auf Basis der aktuellen Aktienkurse zwischen 4,5 bis 5
Prozent. Wie diese deutschen Gesellschaften sind auch viele andere
europäische Unternehmen sehr ausschüttungsfreudig. Die Dividendenrendite
lag Ende Dezember 2017 europaweit im Schnitt bei mehr als 3 Prozent. Das
liegt deutlich über den Zinsen von fünfjährigen Bundesanleihen oder Festgeld.
Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Über die Dividenden lassen die Unternehmen die Anleger am Geschäftserfolg
teilhaben. Nach der positiven wirtschaftlichen Entwicklung im vergangenen Jahr
wird erwartet, dass die Gesellschaften in Europa 2018 Dividenden in Höhe von
323 Milliarden Euro an ihre Aktionäre auszahlen - ein Rekordvolumen. Die
Bedeutung der Dividende als Kapitaleinkommen bei einer Aktienanlage wird oft
unterschätzt. Anleger hoffen üblicherweise bei einem Aktieninvestment auf
Kursgewinne. Die Erträge durch die Ausschüttungen werden dagegen
übersehen. Zu Unrecht, denn diese Ausschüttungen addieren sich zu den
Kurssteigerungen und haben daher einen erheblichen Anteil an der
Gesamtrendite einer Aktie. Der Blick in den Rückspiegel zeigt, dass die
Dividenden in den zurückliegenden 45 Jahren mit einem Anteil von
durchschnittlich fast 40 Prozent zur annualisierten Wertentwicklung
europäischer Aktien beigetragen haben. Anders als bei vielen Zinsanlagen schwanken die Kurse von Aktien. Und das
fürchten viele Sparer. Die Historie zeigt allerdings, dass hohe Ausschüttungen
eventuelle Kursverluste der Aktien in turbulenten Zeiten abfedern können. Hohe
Dividenden in der Vergangenheit sind allerdings noch keine Garantie, dass ein
Unternehmen sie in gleicher Höhe auch in der Zukunft bezahlt. Die Höhe kann
je nach Geschäftsverlauf schwanken. Auch vermeintlich sichere
Dividendenwerte sind dabei nicht vor Ausschüttungskürzungen gefeit. Bei der
Auswahl der Aktien ist also eine Bewertung der Unternehmen und des
Geschäftsverlaufs sinnvoll. Wer diese Mühe scheut, kann auf Dividendenfonds zurückgreifen. Der
Fondsmanager sucht nach Kriterien wie Bilanzkennzahlen und den
Dividendenzahlungen in der Vergangenheit sowie der Bewertung des
Geschäftsmodells die geeigneten Unternehmen für das Portfolio aus. Über den
Fonds investiert der Sparer so in ein breites Sortiment verschiedener Aktien,
welches die Kursschwankungen im Vergleich zu einem Einzelinvestment
regelmäßig deutlich senkt. Wie beim Vermögensaufbau sollte der Anleger auch
bei Dividendenfonds einen langen Atem haben, um vom positiven Effekt der
Dividendenzahlungen profitieren zu können. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI hier.
 
Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle".
********************************************************************************
**************
Der Inhalt dieser E-Mail ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten
bestimmt.
Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter
sein
sollten, so beachten Sie bitte, dass jede Form der Kenntnisnahme,
Veröffentlichung,
Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail unzulässig ist. Wir
bitten
Sie, sich in diesem Fall mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
The content of this e-mail is meant exclusively for the person to whom it is
addressed.
If you are not the person to whom this e-mail is addressed or his/her
representative,
please be informed that any form of knowledge, publication, duplication or
distribution
of the content of this e-mail is inadmissible. In such cases we kindly ask you
to contact
the sender of this e-mail. ********************************************************************************
**************
------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
15.02. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Hauke
14.02. Social Trading: Nicht blind den Massen folgen
07.02. Dividendenfonds für Zinsjäger
31.01. Schwellenländer – nichts für schwache Nerven
24.01. Mischfonds für vorsichtige Sparer
17.01. Bitcoin: Im digitalen Goldrausch
10.01. Inflation: So schützen Sie Ihr Geld
08.01. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Franz
21.12. FondsSuperMarkt: Fondsmanager-Interview mit Christ
20.12. Warum sich Riestern während der Elternzeit lohnt

DEKA Wochenausblick

Zeit Meldung
16.02. Durchatmen an den Aktienmärkten
29.01. Euro-Stärke lässt EZB kalt
22.01. Anleihemarkt im Fokus: Renditen steigen
15.01. Europas Börsen im Bann der Geldpolitik
08.01. Glänzender Jahresauftakt an der Börse
18.12. Die Woche der Notenbanken
11.12. Rückenwind aus der Politik
07.12. Einigkeit: Gute Ausblicke
24.11. Ohne Impulse
20.11. Gegenbewegung an der Börse


Werbung

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de