Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent3464 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 21.08.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

11.11.2020 - 09:03

BVIFONDS: Statt Bargeld ein Fondssparplan zu Weihnachten

In wenigen Wochen ist Weihnachten. Viele Deutsche schenken ihren Liebsten
Geld. Durch langfristiges Sparen kann aber für Kinder, Enkel oder Patenkinder
mehr übrigbleiben als nur ein paar Scheine in einem Umschlag. Viele Eltern
wollen das Geld auf einem Sparbuch anlegen. Ein gewöhnliches Sparkonto
wirft jedoch auf absehbare Zeit keine nennenswerten Beträge mehr ab. Um
Kindern zur Volljährigkeit eine finanzielle Starthilfe für das Studium oder die
Ausbildung geben zu können, sind Eltern mit der Einrichtung eines Sparplans
gut beraten. So verspricht ein Sparplan mit Fonds langfristige attraktive
Renditeaussichten. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der im BVI
organisierten Fondsgesellschaften hin. Damit die Kinder in den Genuss der steuerlichen Freibeträge kommen, müssen
die Eltern für den Sparplan das Depot "auf den Namen des Kindes" eröffnen. Es
genügt allerdings für die steuerliche Anerkennung nicht, dass die Kinder
zivilrechtlich Eigentümer der Fondsanteile geworden sind. Die Eltern müssen
die Depots der Kinder wie fremdes Vermögen verwalten; sie dürfen es nicht wie
eigenes Vermögen behandeln. Diese speziellen Anforderungen rechtfertigen
sich aus dem allgemeinen Grundsatz, dass Verträge zwischen Eltern und
Kindern steuerrechtlich nur anzuerkennen sind, wenn sie tatsächlich
durchgeführt werden. Auslegungsschwierigkeiten können vermieden werden, wenn bei Errichten des
Depots klargestellt ist, dass eine Verfügungsbefugnis der Eltern nur auf dem
elterlichen Sorgerecht beruht und tatsächlich entsprechend verfahren wird.
Gegebenenfalls sollte ein Steuerberater hinzugezogen werden. Sparpläne lassen sich bereits mit kleinen Beträgen umsetzen. Bereits ab 25
Euro monatlich lässt sich ein Fondssparplan für die Kinder abschließen.
Fondssparpläne sind darüber hinaus flexibel. Die Raten lassen sich beliebig
und kostenlos verändern, erhöhen, reduzieren oder für einen bestimmten
Zeitraum aussetzen - je nachdem wie die finanzielle Lage es erfordert. Sind die genannten Voraussetzungen erfüllt, bleiben Erträge pro Kind von rund
10.000 Euro steuerfrei. Obwohl Kinder minderjährig sind, werden sie also schon
als vollwertige Steuerzahler eingestuft. Damit steht jedem Kind insbesondere
auch ein eigener Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro zu. Die Eltern von
Minderjährigen können einen Freistellungsauftrag pro Kind stellen. Liegen die Kapitalerträge des Kindes über dem Sparer-Pauschbetrag und
erzielt das Kind ansonsten keine eigenen Einkünfte, können sie gegebenenfalls
eine Nichtveranlagungsbescheinigung einreichen, damit auch Erträge oberhalb
des Sparer-Pauschbetrags steuerfrei bleiben. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI hier
(https://www.bvi.de/fondswissen/finanzbildung/). Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle". ---------------------------------------------------------------------------------------------
Folgen Sie uns auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/company/deutscher-fondsverband-bvi --------------------------------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI.
Für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,