Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent324 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 17.07.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

18.05.2022 - 13:00

GlobeNewswire: Immatics behandelt ersten Patienten mit ACTengine® TCR-T-Zelltherapie IMA203 in Kombination mit Checkpoint-Inhibitor Opdivo® (Nivolumab) in Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren

Immatics behandelt ersten Patienten mit ACTengine® TCR-T-Zelltherapie IMA203
in Kombination mit Checkpoint-Inhibitor Opdivo® (Nivolumab) in Patienten mit
fortgeschrittenen soliden Tumoren Die Phase-1b-Dosis-Expansionskohorte
untersucht die Sicherheit, biologische Aktivität und erste Anzeichen einer
Anti-Tumor-Aktivität der IMA203 TCR-T-Zelltherapie gegen die Zielstruktur PRAME
in Kombination mit dem PD-1-Immuncheckpoint-Inhibitor Nivolumab 1 in Patienten
mit multiplen soliden Tumoren Kombinationsstudie mit IMA203/Nivolumab 1 basiert
auf positiven Zwischenergebnissen der Phase-1a-Dosiseskalationskohorte der
IMA203-Monotherapie und der Festlegung der vorläufigen empfohlenen
Phase-2-Dosis IMA203 ist gegen ein HLA-A*02-präsentiertes Peptid gerichtet,
welches dem PRAME-Protein entstammt; PRAME kommt in einer Vielzahl
verschiedener solider Tumore vor und ist im Tumor homogen in hoher Dichte
exprimiert Die Kombination von IMA203 und Nivolumab 1 ist Teil von Immatics'
Strategie, das klinische Potenzial der IMA203 TCR-T-Zelltherapie gegen PRAME
voll auszuschöpfen; die Veröffentlichung erster Daten ist Ende des Jahres 2022
geplant

H ouston, Texas u nd T ü bingen, Deutschland , 18 . Ma i 2022 - Immatics N.V.
(NASDAQ: IMTX; "Immatics"), ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und
Herstellung von T-Zell-basierten Immuntherapien für die Behandlung von Krebs
fokussiert, gab heute bekannt, dass der erste Patient in der
Phase-1b-Dosis-Expansionskohorte mit IMA203 und Nivolumab 1 behandelt wurde.
Diese Studienkohorte untersucht Immatics' ACTengine®-Zelltherapiekandidaten
IMA203 in Kombination mit Bristol Myers Squibbs' PD-1-Checkpoint-Inhibitor
Nivolumab 1 in Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren. Der
T-Zellrezeptor (TCR)-basierte Zelltherapieansatz (TCR-T) IMA203 ist gegen die
Zielstruktur PRAME ( Preferentially Expressed Antigen in Melanoma ) gerichtet.
Ziel der Studie ist es, die Sicherheit, biologische Aktivität und erste
Anzeichen einer Anti-Tumor-Aktivität der IMA203/Nivolumab 1
-Kombinationstherapie zu untersuchen.

"Mit dem Start der zweiten von drei Dosis-Expansions-Kohorten erreichen wir
einen wichtigen Meilenstein in unserer PRAME-Entwicklungsstrategie, die auf dem
erfolgreichen Abschluss der Phase-1a-Dosis-Eskalation sowie den frühen
positiven klinischen IMA203-Daten aufbaut", sagte Cedrik Britten, Chief Medical
Officer bei Immatics. "Wir sind gespannt darauf herauszufinden, wie die
Kombination mit einem Immuncheckpoint-Inhibitor die Anti-Tumor-Aktivität
unserer IMA203-T-Zellen steigern könnte. Zudem freuen wir uns auf den Beginn
der dritten Phase-1b-Kohorte mit IMA203CD8, unsere Monotherapie der nächsten
Generation, bei der wir zusätzlich aktive CD4-T-Zellen nutzen."

Die Phase-1b-Dosis-Expansionskohorte für die IMA203/Nivolumab Kombination wird
voraussichtlich bis zu 18 Patienten mit verschiedenen soliden Tumoren an zehn
klinischen Studienzentren in Deutschland und den USA einschließen. Immatics ist
Sponsor der Kombinationsstudie, während Bristol Myers Squibb Nivolumab im
Rahmen einer klinischen Liefervereinbarung ( clinical supply agreement ) zur
Verfügung stellt. Nivolumab ist als Standardtherapie für viele solide Tumore
zugelassen und passt nach Ansicht von Immatics gut in den Behandlungs- und
Beobachtungsplan von IMA203. Gemäß des klinischen Studienprotokolls für
ACTengine® IMA203, wird Nivolumab in regelmäßigen Abständen im Anschluss an die
Behandlung mit IMA203 verabreicht. Der primäre Endpunkt für diese
Studienkohorte ist die Bewertung der Sicherheit der Kombinationstherapie. Ein
sekundärer Endpunkt ist die Analyse der Anti-Tumor-Aktivität, die mit Hilfe von
bildgebenden Verfahren und gemäß der Standardkriterien für die Bewertung des
Ansprechens bei soliden Tumoren (Response Evaluation Criteria In Solid Tumors,
RECIST) untersucht wird.

Die Kombinationstherapie mit IMA203 und Nivolumab ist Teil von Immatics'
Strategie, das klinische Potenzial der IMA203 TCR-T-Zelltherapie gegen PRAME
voll zu auszuschöpfen. Basierend auf dieser Strategie hat Immatics die
IMA203-Studie auf insgesamt drei Phase-1b-Dosis-Expansionskohorten ausgeweitet
- diese sollen die initial beobachtete objektive Ansprechrate bei Patienten
weiter untersuchen, ein Langzeit-Ansprechen erreichen und die Grundlage bilden,
weitere zulassungsrelevante Studien zu initiieren. Neben der
IMA203/Nivolumab-Kombination (erster Patient behandelt; die Veröffentlichung
erster Daten ist Ende des Jahres 2022 geplant) untersucht Immatics auch IMA203
als Monotherapie (Patientenrekrutierung aktiv; ein nächstes Datenupdate ist für
die zweite Jahreshälfte 2022 geplant). In der dritten Phase-1b-Kohorte wird
Immatics IMA203CD8 evaluieren. IMA203CD8 ist eine Zelltherapie der nächsten
Generation, bei der gentechnisch veränderte IMA203-T-Zellen mit einem
CD8αβ-Korezeptor optimiert werden (Beginn der Kohorte ist für das zweite
Quartal 2022 geplant; die Veröffentlichung erster Daten ist Ende des Jahres
2022 geplant).

Über IMA203 und die PRAME-Zielstruktur
ACTengine®-IMA203-T-Zellen richten sich gegen ein HLA-A*02-präsentiertes
Peptid, das dem PRAME-Protein (Preferentially Expressed Antigen in Melanoma)
entstammt und in einer Vielzahl verschiedener solider Tumore vorkommt. Diese
Bandbreite unterstreicht das Potenzial der Programme, eine große Anzahl an
Krebspatienten erreichen zu können. PRAME weist eine hohe Peptiddichte pro
Tumorzelle auf und wird im Tumorgewebe homogen exprimiert. Das Peptid wurde
durch Immatics' Massenspektrometrie-basierter Target-Discovery-Plattform
XPRESIDENT® identifiziert und charakterisiert. Mit Hilfe der firmeneigenen
TCR-Discovery- und Entwicklungsplattform XCEPTOR® hat das Unternehmen einen
hochspezifischen T-Zell-Rezeptor (TCR) gegen dieses Peptid generiert, der für
den TCR-basierten Zelltherapieansatz ACTengine® IMA203 eingesetzt wird.

Über Immatics' ACTengine® -Programme
ACTengine® ist ein personalisierter Ansatz für Patienten mit fortgeschrittenen
soliden Tumoren. Die eigenen T-Zellen des Patienten werden gentechnisch so
verändert, dass sie einen neuartigen, firmeneigenen TCR exprimieren, der gegen
ein bestimmtes Peptid gerichtet ist. Die so veränderten T-Zellen werden dem
Patienten anschließend verabreicht, um den Tumor zu bekämpfen. Dieser Ansatz
nennt sich auch TCR-T. Alle ACTengine®-Produktkandidaten können durch Immatics'
firmeneigenen Herstellungsprozess produziert werden. Dieser Prozess ist darauf
ausgelegt, ein optimales Engraftment sowie eine gute Persistenz der T-Zellen in
vivo zu ermöglichen.

Die ACTengine®-T-Zell-Produkte werden im Evelyn H. Griffin Stem Cell
Therapeutics Research Laboratory in Zusammenarbeit mit der UTHealth
hergestellt. Die ACTengine®-Programme werden vom Cancer Prevention and Research
Institute of Texas (CPRIT) mitfinanziert.

- ENDE -

Über Immatics
Immatics entwickelt zielgerichtete Immuntherapien gegen Krebs. Unsere Mission
ist es, das Potenzial von T-Zellen für Patienten voll auszuschöpfen und neue
Wege im Kampf gegen Krebs zu gehen. Wir identifizieren tumorspezifische
Zielstrukturen und entwickeln dazu passende T-Zell-Rezeptoren (TCRs), die
gezielt gegen den jeweiligen Tumor eingesetzt werden können. Dieses
firmeneigene Know-how ist die Basis unserer Pipeline adoptiver Zelltherapien
und bispezifischer TCR-Moleküle sowie unserer Kollaborationen mit weltweit
führenden Pharmaunternehmen.

Weitere Details zu Immatics, einschließlich aller kursrelevanter Informationen
finden Sie auf unserer Webseite unter www.immatics.com oder folgen Sie uns in
den sozialen Medien auf Instagram , Twitter und LinkedIn .

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in der Pressemitteilung, können als in die Zukunft
gerichtete Aussagen angesehen werden. In die Zukunft gerichtete Aussagen,
beziehen sich im Allgemeinen auf zukünftige Ereignisse oder auf die zukünftige
finanzielle oder operative Leistung von Immatics. So sind beispielsweise
Aussagen über den Zeitplan von Produktkandidaten sowie Immatics' Fokus auf
Partnerschaften, um seine Strategie voranzubringen, zukunftsgerichtete
Aussagen. In manchen Fällen können die zukunftsgerichteten Aussagen durch
Verwendung von Begriffen wie "kann", "sollte", "erwartet", "beabsichtigt",
"wird", "schätzt", "voraussehen", "glaubt", "prognostiziert", "potenziell",
oder "fortsetzen" oder die negative Form dieser Begriffe oder einer anderen
vergleichbaren Terminologie identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten
Aussagen unterliegen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu
führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von
den Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen
ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Diese
zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Schätzungen und Annahmen, die zwar
von Immatics und seinem Management als sinnvoll erachtet werden, aber
grundsätzlich ungewiss sind. Von Zeit zu Zeit können neue Risiken und
Ungewissheiten auftauchen, und es ist nicht möglich, alle Risiken und
Ungewissheiten vorherzusagen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die
tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen,
gehören unter anderem, aber nicht ausschließlich: verschiedene Faktoren, die
sich der Kontrolle des Managements entziehen, einschließlich allgemeiner
wirtschaftlicher Bedingungen; sowie andere Risiken, Ungewissheiten und
Faktoren, die in den bei der Securities and Exchange Commission (SEC)
eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Nichts in dieser Präsentation sollte
als eine Zusicherung irgendeiner Person angesehen werden, dass die hierin
dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen erreicht werden oder dass eines der
beabsichtigten Ergebnisse dieser zukunftsgerichteten Aussagen erreicht wird.
Der Leser sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen
setzen, die nur zu dem Zeitpunkt gelten, zu dem sie veröffentlicht wurden.
Immatics übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu
aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die
offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren
Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original
veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Presse- und
Investorenanfragen für Immatics Dr. Jacob Verghese oder Dr. Stephanie May
Trophic Communications Telefon: +49 2070 89831 immatics@trophic.eu


Immatics N.V. Anja Heuer Jordan Silverstein Director Corporate Communications
Head of Strategy Telefon: +49 89 540415-606 Phone: +1 281 810 7545
media@immatics.com InvestorRelations@immatics.com






1 Opdivo® (Nivolumab) ist eine Handelsmarke der Bristol-Myers Squibb Company



Anhang PDF Version

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,