Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent324 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 17.07.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

17.05.2022 - 21:11

GlobeNewswire: Euro Manganese meldet Versand der letzten Module der Demonstrationsanlage

Euro Manganese meldet Versand der letzten Module der Demonstrationsanlage

VANCOUVER, British Columbia (Kanada), May 17, 2022 (GLOBE NEWSWIRE) -- Euro
Manganese Inc. (TSX-V und ASX: EMN; OTCQX: EUMNF; Frankfurt: E06) (das "
Unternehmen " oder " EMN ") freut sich bekanntzugeben, dass die zweite und
letzte Sendung der Module für die Demonstrationsanlage des Unternehmens heute
per Seefracht von Shanghai, China, nach Hamburg verschifft wurde. Die erste
Sendung wurde am 30. April versandt.


Nach Ankunft in Hamburg wird jede Sendung per Bahn zum Standort des
Manganprojekts Chvaletice geliefert. Die Lieferung wird im Juni bzw. Juli
erwartet, wobei die Montage jeweils bei Ankunft der Lieferung beginnt. Die
Inbetriebnahme ist für September geplant und die erste Lieferung von Mustern an
Kunden wird im vierten Quartal 2022 erwartet.

Über Euro Manganese Inc.

Euro Manganese Inc. ist ein Unternehmen für Batteriematerialien, dessen Ziel
es ist, ein führender, wettbewerbsfähiger und umweltfreundlicher Hersteller von
hochreinem Mangan für die Elektrofahrzeugbranche und andere
Hightech-Anwendungen zu werden. Das Unternehmen treibt die Entwicklung des
Manganprojekts Chvaletice in der Tschechischen Republik voran, bei dem es sich
um eine einzigartige Abfallverwertungs- und Sanierungsmöglichkeit handelt, bei
der alte Rückstände aus einer stillgelegten Mine wiederaufbereitet werden. Das
Chvaletice-Projekt ist die einzige nennenswerte Manganressource in der
Europäischen Union und positioniert das Unternehmen strategisch so, dass es
Batterielieferketten mit wesentlichen Rohstoffen versorgt, um den globalen
Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft mit niedrigem CO 2 -Ausstoß zu
unterstützen.

Genehmigt zur Freigabe durch den CEO von Euro Manganese Inc.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungsdienstleister
(entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture
Exchange) oder die ASX übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder
Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Anfragen

Dr. Matthew James
President & CEO
+44 (0)747 229 6688

Louise Burgess
Senior Director Investor Relations & Communications
+1 (604) 312-7546
lburgess@mn25.ca

Anschrift des Unternehmens: #709 -700 West Pender St., Vancouver, British
Columbia, Kanada, V6C 1G8
Website: www.mn25.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind "zukunftsgerichtete
Aussagen" oder "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden
Wertpapiergesetze. Solche Aussagen und Informationen beinhalten bekannte und
unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können,
dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des
Unternehmens, seiner Projekte oder Branchenergebnisse wesentlich von
ausdrücklichen oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder
Errungenschaften abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen oder
Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Aussagen sind an der
Verwendung von Wörtern wie "kann", "würde", "könnte", "wird", "beabsichtigen",
"erwarten", "glauben", "planen", "antizipieren", "schätzen", "geplant",
"prognostizieren", "vorhersagen" und anderer ähnliche Terminologie erkennbar
oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen
werden, eintreten oder erreicht werden "können" oder "könnten" bzw. ergriffen,
eintreten oder erreicht "würden" oder "werden". Solche zukunftsgerichteten
Informationen oder Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder
zukünftige Leistungen des Unternehmens und seiner Geschäfte und
Betriebsabläufe, wozu unter anderem der Zeitplan, die Installation, die
Lieferung und der Betrieb der Demonstrationsanlage gehören. Darüber hinaus ist
zu beachten, dass in Bezug auf das Projekt keine Produktionsentscheidung
getroffen wurde und dass eine solche Entscheidung nur auf der Grundlage einer
positiven Machbarkeitsstudie getroffen wird, wenn die Genehmigung und
Finanzierung gesichert sind.

Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Informationen oder
Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beinhalten
erhebliche Risiken und Unsicherheiten, sollten nicht als Garantien für
zukünftige Leistungen oder Ergebnisse gelesen werden und sind nicht unbedingt
genaue Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Eine
Reihe von Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse
wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen
erörterten Ergebnissen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die
Faktoren, die unter "Risikohinweis" und an anderer Stelle in den MD&A des
Unternehmens erörtert werden, sowie die Unfähigkeit, rechtzeitig behördliche
Genehmigungen zu erhalten; die Möglichkeit, dass unbekannte oder unerwartete
Ereignisse dazu führen, dass Vertragsbedingungen nicht erfüllt werden;
unerwartete Änderungen von Gesetzen, Regeln oder Vorschriften oder deren
Durchsetzung durch die zuständigen Behörden; das Versäumnis von
Vertragsparteien mit der Gesellschaft, die vereinbarte Leistung zu erbringen;
soziale oder Arbeitsunruhen; Änderungen der Rohstoffpreise; und das Versagen
von Explorationsprogrammen oder Studien, erwartete Ergebnisse oder Ergebnisse
zu liefern, die eine fortgesetzte Exploration, Studien, Entwicklung oder
Betrieb rechtfertigen und unterstützen würden.

Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen
auf Annahmen basieren, die das Management des Unternehmens für vernünftig hält,
kann das Unternehmen den Anlegern nicht garantieren, dass die tatsächlichen
Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen. Diese
zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und
werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt.
Vorbehaltlich der geltenden Wertpapiergesetze übernimmt das Unternehmen keine
Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu
aktualisieren oder zu überarbeiten, um Ereignisse oder Umstände
widerzuspiegeln, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eingetreten sind.
Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können aufgrund der Faktoren, die
im Abschnitt "Risikohinweis" und an anderer Stelle in der MD&A des Unternehmens
für das Geschäftsjahr zum 30. September 2021 aufgeführt sind, erheblich von
denen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,