Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen dieses Angebot leicht zugänglich zu machen, Inhalte zu personalisieren, Ihre Zugriffe auf die Webseite zu analysieren und Ihnen ggf. personalisierte Angebote unterbreiten zu können. Hierzu kann es notwendig sein, dass die Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an Partner weitergegeben werden. Diese führen die gesammelten Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie an anderer Stelle bereitgestellt haben. Eine Weitergabe erfolgt dabei aber nur mit Ihrer Einwilligung und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Weiterführende Informationen über die hier verwendeten Cookies erfahren Sie in den folgenden Erklärungen zu den jeweiligen Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, Ihnen die Funktionen der Webseite zugängig zu machen, indem sie Grundfunktionen die zuletzt angesehen Wertpapiere und Ihre Entscheidung für oder gegen die Nutzung der jeweiligen Cookies speichert. Die Webseite wird ohne diese Cookies nicht so funktionieren, wie es geplant ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ Verantwortlicher
CookieConsent2170 Moneyspecial Um diese Cookiebar auszublenden. 1 Jahr http Infront Financial Technology GmbH
Die Cookie-Erklärung wurde das letzte Mal am 21.08.2020 von Infront Financial Technology GmbH aktualisiert.
Drucken

28.07.2020 - 14:19

BUSINESS WIRE: Ozow macht den Weg frei für offenes Banking in Afrika

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Mit monatlich mehr als 100.000 neuen Benutzern allein in Südafrika und Namibia unternimmt Ozow nun Schritte, um seine Zahlungsplattform in anderen Ländern Afrikas und der übrigen Welt zu etablieren.

JOHANNESBURG, Südafrika --(BUSINESS WIRE)-- 28.07.2020 --

"Die Weltwirtschaft befindet sich in ständiger Veränderung und wird seit dem Jahr 1472 traditionell von großen Banken dominiert. Dies wird sich wohl auch in den kommenden Jahrzehnten nicht ändern. Ozow nimmt jedoch eine wegweisende Rolle in einer Entwicklung ein, die diesen Status quo in Frage stellen wird. Das Unternehmen nimmt mit seiner Plattform für offenes Banking eine Vorreiterrolle in Afrika ein. Das Start-up-Unternehmen steht aufgrund seines enormen Wachstums in den vergangenen sechs Jahren kurz davor, den afrikanischen Kontinent im Sturm zu erobern", so Thomas Pays, CEO und Mitbegründer von Ozow. "Als marktorientiertes Unternehmen ist Ozow mittlerweile so erfolgreich, dass es einen ganzen Markt erobert hat: Es verfügt in Südafrika über einen Marktanteil von mehr als 70% im Bereich des Instant Payment beim elektronischen Zahlungsverkehr. Das Angebot wird von Menschen in unterprivilegierten Townships oder ländlichen Regionen ebenso angenommen wie von den wohlhabendsten Bevölkerungsschichten. Alle Nutzer stellen fest, dass die Zahlungsplattform eine bessere, sicherere und einfachere Alternative zu manuellen Zahlungen im elektronischen Zahlungsverkehr ist."

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200728005574/de/

Allein in Südafrika existieren mehr als 49 Millionen Bankkonten. Die Nutzer brauchen einfach ein benutzerfreundliches Verfahren für den Zahlungsverkehr. Hier stellt die Plattform von Ozow für sichere Online-Zahlungen ein führendes, innovatives Tool für den Zahlungsverkehr dar.

"Verbraucher, Händler und Banken in Südafrika und Namibia schätzen Ozow mittlerweile als schnelles, vertrauenswürdiges Verfahren, um Zahlungen zu leisten", so Pays. "Da die meisten Menschen in der Region für Online-Geschäfte hauptsächlich ihr Smartphone mit Prepaid-Tarif für Freiminuten/Datenvolumen nutzen (dies gilt gleichermaßen auch für die anderen Ländern Afrikas), ist die Geschwindigkeit, mit der die Transaktionen erfolgen, von entscheidender Bedeutung. Wir stehen dafür ein, Zahlungen in nur wenigen Sekunden zu ermöglichen."

Bei dem zuletzt eingeführten Produkt von Ozow handelt es sich um die Weltneuheit Ozow PIN, die zum Patent angemeldet wurde. Auch diese Lösung hat zum verstärkten Wachstum des Unternehmens beigetragen. Diese Technologie ermöglicht es dem Benutzer, die Bezahlung über Tokens zu ermöglichen und Wiederholungskäufe durch einfache Eingabe einer vierstelligen PIN zu tätigen. Diese Weltneuheit erobert bereits den größten Teil des Marktes für Bargeld-, Karten- und alternative Zahlungsmöglichkeiten. Sie versetzt die Nutzer in die Lage, jederzeit und überall ohne Zuhilfenahme einer App und ohne Registrierung online bzw. direkt an der Kasse Zahlungen zu tätigen. "Als eines der marktführenden Zahlungsunternehmen in Afrika haben wir die Bedürfnisse unserer Kunden in den Vordergrund gestellt. Dies hat seit der Einführung dieser neuen Technologie zu einem Anstieg der wiederkehrenden Zahlungen um mehr als 50% geführt", so Pays. Ozow kann in Kooperation mit SAGE und Xero auch für das E-Billing, für SMS-Zahlungen über alle großen Netze und für QR-Codes genutzt werden. Der Dienst wird in fünf der elf Amtssprachen Südafrikas verfügbar sein. In den kommenden Monaten sollen weitere Sprachen angeboten werden.

Aus Händlersicht fungiert Ozow als zusätzliche Sicherheitsebene neben der Sicherheit der vorhandenen Bankinfrastruktur, da das System sämtliche Transaktionen äußerst sicher macht und eine Umgebung bietet, die sicherer als jeder andere Zahlungsmechanismus ist. Sobald eine Zahlung bestätigt ist, kann sie nicht mehr widerrufen werden. Zu diesem Zweck wird eine digitale Echtzeit-Anweisung verwendet, die der Inhaber des Ausgangskontos erteilt hat.

Ozow wurde 2014 von Mitchan Adams und Lyle Eckstein (beide aus Südafrika) und dem CEO Thomas Pays gegründet, der als gebürtiger Franzose seit mehr als 16 Jahren in Südafrika lebt.

In den vergangenen Jahren hat sich Ozow zu einem bei den Nutzern renommierten Zahlungsdienstleister entwickelt. Viele von ihnen konnten über den Anbieter zum ersten Mal digitale Transaktionen durchführen, wodurch auch eine starke emotionale Bindung zu dem Markenunternehmen entstanden ist.

Die Unternehmenswerte und die Unternehmenskultur von Ozow konzentrieren sich darauf, Stakeholder zu befähigen und leistungsstark zu sein. Im April vergangenen Jahres führte Ozow eine "Null-Gebühren-Kampagne" für gemeinnützige Organisationen, NGOs und KMUs ein. Mit dieser Initiative spielt Ozow als sozial verantwortliches Unternehmen wiederum eine Vorreiterrolle auf dem Markt, indem es Kleinunternehmen besonders günstige Konditionen anbietet (ein entscheidendes Element der südafrikanischen Wirtschaft), die die Bedürfnisse ihrer Kunden häufig über die eigenen stellen.

"Heute beschäftigt Ozow mehr als 50 Mitarbeiter, die die Vision teilen, unsere schnellen, einfachen Zahlungslösungen auf dem afrikanischen Kontinent und letztlich auf der ganzen Welt zu etablieren. In einem Markt, in dem jährlich über 9,7 Billionen ZAR per Banküberweisung transferiert werden, was deutlich mehr als dem 11-Fachen des Marktanteils von Kartenzahlungen entspricht, ist die Aussicht auf finanzielle Inklusion dank Ozow für alle praktisch unbeschränkt", so Pays.

"Unsere Konzeption ist völlig offen. Wir möchten in jedem Markt, in den wir eintreten, mit Banken und anderen Zahlungsdienstleistern zusammenarbeiten", fährt er fort. "Wir haben uns die erforderliche Zeit genommen, um sicherzustellen, dass unsere Technologie für die Skalierbarkeit bereit ist. Dieser Moment ist nun gekommen."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Thomas Pays
thomas@ozow.com
Tel.: +27 (74) 110-1011

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de