Drucken

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

28.01.2015 - 07:16

Aktienfonds lohnen sich

Deutsche Unternehmen sind als Kapitalanlage unter institutionellen Anlegern
sehr beliebt. Inzwischen befinden sich zwei Drittel des DAX im Besitz
internationaler Investoren. Doch während diese die Stärke deutscher Unter-
nehmen schon seit geraumer Zeit für sich entdeckt haben, profitieren deutsche
Anleger noch zu wenig von den heimischen Dividendenpapieren. Von
Dezember 1994 bis Dezember 2014 hätten Sparer mit DAX-Aktien eine
durchschnittliche Rendite von 7,2 Prozent pro Jahr erzielt. Das eingesetzte
Geld hätte sich seitdem mehr als verfünffacht. Darauf weist die Aktion
"Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Wer Aktien erwirbt, muss sich darüber bewusst sein, dass er sich an
Unternehmen beteiligt. Setzt ein Sparer nur auf eine einzelne Aktie, hängen
seine Ersparnisse allein von der Wertentwicklung dieses Unternehmens ab.
Sparer, die beispielsweise Aktien von BASF oder VW erwarben, konnten in den
letzten 20 Jahren bis Ende 2014 ihre Ersparnisse mehr als verzehnfachen. Zum
Vergleich: Mit Karstadt-Aktien hätten Sparer ihr Kapital fast komplett
verloren. Sparer, die solche unternehmerische Risiken vermeiden wollen, müssen daher
breit gestreut anlegen. Eine bequeme Möglichkeit dafür bieten Aktienfonds.
Sparer erzielten bei Fonds mit deutschen Aktien in den letzten zwanzig Jahren
bis Ende 2014 einen durchschnittlichen Anlageerfolg von 7,4 Prozent jährlich
und konnten damit den Wert ihrer Ersparnisse mehr als verdreifachen. Wer
Fonds mit langlaufenden Euro-Anleihen (bis Ende 1998 D-Mark) erwarb,
erreichte im gleichen Zeitraum eine jährliche Wertsteigerung von
durchschnittlich 5,5 Prozent. Mit Aktien und Aktienfonds stehen die Chancen für Anleger gut, langfristig
überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Dafür sprechen auch die hohen
Dividendenrenditen der Aktien. Für 2015 erwarten Analysten, dass allein die
DAX-Gesellschaften rund 30 Milliarden Euro Dividenden an die Aktionäre
ausschütten. So liegt die Dividendenrendite der DAX-Werte aktuell bei 2,8
Prozent. Dagegen rentieren zehnjährige Bundesanleihen derzeit nur mit rund
0,5 Prozent. Es kann sich also lohnen, bei der Anlagestrategie stärker auf Aktien und
Aktienfonds zu setzen. Sparer sollten dabei gemäß ihrer Risikobereitschaft und
Risikotragfähigkeit zusammen mit einem Anlageberater eine angemessene
Quote von Aktien und Aktienfonds festlegen. Auch die Anlagedauer ist wichtig:
Sparer sollten das am Aktienmarkt investierte Geld länger entbehren können,
um Kursschwankungen im Depot problemlos zu verkraften. Wissenswertes rund ums Geldanlegen bietet der BVI unter
www.bvi.de/finanzwissen. Diese Meldung ist Teil der Serie "Finanzwissen für alle". Get green, leave it on the screen!
BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. IMPORTANT: Diese E-Mail enthaelt vertrauliche und/oder rechtlich geschuetzte
Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail
irrtuemlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und
vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unerlaubte
Weitergabe dieser E-Mail ist nicht gestattet. This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are
not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please
notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised
copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly
forbidden.
*** IronPort/Cisco scanned this email for viruses, vandals, and malicious
content. *** ------------------------------------------------------------------------------------------
Mitteilung übermittelt vom deutschen Fondsverband BVI für deren Inhalt der BVI alleine verantwortlich ist.

Vermögensnews

Zeit Meldung
07:16 Aktienfonds lohnen sich
22.01. Börse Düsseldorf schafft im Primärmarkt eine neue
21.01. Depotcheck im neuen Jahr
22.12. Jahresausblick 2015
17.12. Spekulieren auf das Weihnachtsgeschäft
17.12. Chancenreich ins Jahr 2015
15.12. Japan auf Rekordfahrt, China verhalten, Randmärkte
15.12. ALTE SORGEN ZUM JAHRESENDE
10.12. Megatrends schaffen Wachstumsfelder
10.12. Offene Immobilienfonds: Häufige Irrtümer rund um d
Werbung

Bitte aktualisieren Sie Ihren Flash-Player!

Für die einwandfreie Darstellung aller Informationsangebote benötigen Sie den Flash Player. Er steht für Sie GRATIS auf der Homepage von Adobe.de zum Download bereit.

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de