Drucken

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • CT-P47 war in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit dem Referenzprodukt RoActemra® (Tocilizumab) zur Behandlung von rheumatoider Arthritis (RA) bis zu Woche 32 sehr ähnlich1
  • Bei RA-Patienten wurde eine hohe Benutzerfreundlichkeit des CT-P47-Autoinjektors (AI) festgestellt, der mehr Flexibilität und eine alternative Behandlungsmöglichkeit bietet

INCHEON, Südkorea --(BUSINESS WIRE)-- 17.06.2024 --

Celltrion präsentierte heute auf dem Europäischen Jahreskongress für Rheumatologie (EULAR) 2024 positive Phase-III-Daten für CT-P47, einen Biosimilar-Kandidaten, der RoActemra® bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer rheumatoider Arthritis (RA) referenziert. Daten aus der vergleichenden klinischen Phase-III-Studie haben gezeigt, dass der Biosimilar-Kandidat CT-P47 eine gleichwertige Wirksamkeit und ein vergleichbares Sicherheits- und Immunogenitätsprofil wie das Referenzprodukt Tocilizumab aufweist.

In der Phase-III-Studie wurden 471 Patienten und Patientinnen mit mittelschwerer bis schwerer RA randomisiert und erhielten in den ersten 20 Wochen entweder CT-P47 oder das Referenzpräparat Tocilizumab, alle vier Wochen in einer Dosis von 8 mg/kg. Vor der Verabreichung in Woche 24 wurden die Patienten, die Tocilizumab erhielten, erneut randomisiert, um entweder mit Referenz-Tocilizumab fortzufahren oder bis Woche 48 auf CT-P47 umgestellt zu werden.

Der primäre Endpunkt war Score DAS28 (Disease Activity Score) zur Beurteilung der Krankheitsaktivität, die Erythrozyten-Segmentierungsrate (ESR) und die Verbesserung in Woche 12 und 24. Die geschätzten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen betrugen -0,01 in Woche 12 und -0,1 in Woche 24. Die Vertrauensintervalle (Confidence Intervals, CI) des Unterschieds lagen zu beiden Zeitpunkten vollständig innerhalb der vordefinierten Äquivalenzmargen (95 % CI: -0,26 bis 0,24 in Woche 12 und 90 % CI: -0,30 bis 0,10 in Woche 24). Die Behandlungsgruppen waren in Bezug auf die mittlere Serumkonzentration bis Woche 32, das Auftreten von unerwünschten Ereignissen bei der Behandlung und die Positivität von Antikörpern gegen das Arzneimittel sehr ähnlich und wiesen eine vergleichbare Pharmakokinetik, Sicherheit und Immunogenität auf.

"Biosimilars bieten die Möglichkeit, ungedeckten medizinischen Bedarf durch Erweiterung des Zugangs zu hochwertigen biologischen Arzneimitteln zu erfüllen. Die positiven Ergebnisse der Phase-III-Studie belegen die Biosimilarität von CT-P47 gegenüber dem Referenzpräparat Tocilizumab und liefern auch klinische Beweise für die Möglichkeit eines Wechsels von Tocilizumab zu CT-P47", sagte Dr. Josef S. Smolen, emeritierter Professor für Medizin an der Medizinischen Universität Wien, Österreich.

Darüber hinaus wurde in einer Phase-I/III-Studie die pharmakokinetische (PK) Ähnlichkeit zwischen dem CT-P47-Autoinjektor (AI) und der Fertigspritze (PFS) verglichen und die Benutzerfreundlichkeit des CT-P47 AI bewertet.2 Die Studie zeigte die PK-Ähnlichkeit des CT-P47-AI und des PFS bei gesunden Probanden. Darüber hinaus wurde bei RA-Patienten eine bessere Anwendbarkeit des CT-P47 AI im Vergleich zur PFS festgestellt. Der CT-P47 AI wurde gut vertragen, und in der Studie wurden keine neuen Sicherheitssignale festgestellt.

"Wir glauben, dass die Verabreichung von CT-P47 über einen Autoinjektor in der klinischen Praxis eine Alternative zur vorgefüllten Spritze darstellt und die Therapietreue verbessern wird", sagte Taehun Ha, Vice President und Head of Europe Division bei Celltrion. "Die Verfügbarkeit von Tocilizumab-Biosimilars wie CT-P47 stellt eine große Chance dar, die Behandlungskosten zu senken und so zur Nachhaltigkeit der Gesundheitsbudgets, zu einem besseren Zugang für die Patienten und zu einer geringeren Krankheitslast beizutragen. Wir bei Celltrion erweitern ständig unser Biosimilars-Portfolio für die Immunologie und setzen uns weiterhin dafür ein, die Lebensqualität der Patienten und die Nachhaltigkeit der Gesundheitssysteme zu verbessern und gleichzeitig die Wahlmöglichkeiten der Ärzte und den Zugang der Patienten zu Biologika zu erweitern."

Über rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronische Entzündungskrankheit, die Schmerzen, Schwellungen und Steifheit der Gelenke verursacht.3 Etwa 1 % der Bevölkerung weltweit leidet an RA4, die Ursache ist jedoch nach wie vor unbekannt. Die Symptome der RA entstehen durch eine Fehlfunktion des Immunsystems, die dazu führt, dass Immunzellen gesunde Zellen angreifen, doch ist derzeit nicht bekannt, warum sich das Immunsystem so verhält. Obwohl es keine Heilung für RA gibt, kann eine frühzeitige Behandlung mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) und biologischen Therapien das Risiko von Gelenkschäden verringern und die Auswirkungen der Erkrankung begrenzen.5

Über CT-P47 (Biosimilar Tocilizumab)

CT-P47, das den Wirkstoff Tocilizumab enthält, ist ein rekombinanter humanisierter monoklonaler Antikörper, der als Interleukin-6 (IL-6)-Rezeptor-Antagonist wirkt. Auf der Grundlage von Daten aus der globalen klinischen Phase-III-Studie, die die Wirksamkeit, Pharmakokinetik (PK), Sicherheit und Immunogenität von CT-P47 im Vergleich zum Referenzprodukt RoActemra® untersuchen sollte, wurde für CT-P47 im Januar bzw. Februar 2024 die Zulassung bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) und der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) beantragt.

Über Celltrion

Celltrion ist ein führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Incheon, Südkorea, das sich auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und den Vertrieb innovativer Therapeutika spezialisiert hat, die das Leben von Menschen auf der ganzen Welt verbessern. Zu den Lösungen des Unternehmens gehören erstklassige monoklonale Antikörper-Biosimilars wie Remsima® , Truxima® , Herzuma® , Yuflyma® und Vegzelma® sowie neuartige Therapeutika wie Remsima® SC ( US-Markenname Zymfentra®), die Patienten weltweit einen breiteren Zugang ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.celltrion.com/en-us.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGE

Verschiedene Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten Aussagen über unsere zukünftige Geschäfts- und Finanzlage und zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen im Zusammenhang mit Celltrion und seinen Tochtergesellschaften, die nach geltendem Wertpapierrecht zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können.

Diese Aussagen können durch Wörter wie "bereitet sich vor", "hofft auf", "steht bevor", "plant," "zielt darauf ab", "wird eingeführt", "hat einmal gewonnen", "könnte", "mit dem Ziel", "kann", "hat einmal identifiziert", "wird", "arbeitet darauf hin", "wird geschuldet", "wird verfügbar", "hat das Potenzial dazu", die Verneinung dieser Wörter oder andere Abwandlungen davon oder vergleichbare Terminologie gekennzeichnet sein.

Darüber hinaus können unsere Repräsentanten mündliche zukunftsgerichtete Aussagen machen. Solche Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und verschiedenen Annahmen des Managements von Celltrion und seinen Tochtergesellschaften, die zu großen Teilen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen.

Zukunftsgerichtete Aussagen werden gemacht, um potenziellen Investoren die Möglichkeit zu geben, die Überzeugungen und Meinungen des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen, damit sie diese Überzeugungen und Meinungen als einen Faktor bei der Bewertung einer Investition nutzen können. Diese Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, und man sollte sich nicht zu sehr auf sie verlassen.

Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten notwendigerweise bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Leistung und die Finanzergebnisse in zukünftigen Zeiträumen wesentlich von den Prognosen der zukünftigen Leistung oder des Ergebnisses abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden.

Obwohl die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf nach Ansicht des Managements von Celltrion und seinen Tochtergesellschaften begründeten Annahmen beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen vorweggenommenen abweichen können. Celltrion und seine Tochtergesellschaften übernehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, wenn sich die Umstände oder die Einschätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, sofern dies nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben ist. Der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Handelszeichen

RoActemra ® ist eine eingetragene Marke von Chugai Pharmaceutical Co., Ltd., ein Mitglied der Roche Group.

Referenzen

1 Josef S. Smolen et al., Similar Efficacy, Safety, and Immunogenicity of Tocilizumab Biosimilar (CT-P47) and Reference Tocilizumab in Patients with Moderate-to Severe Active Rheumatoid Arthritis: Week 32 Results from the Phase 3 Single Transition Study. Posterpräsentation (POS0610) im Rahmen von EULAR 2024.
2 Edward Keystone et al., Pharmacokinetics, Usability and safety of Tocilizumab Biosimilar (CT-P47) administered subcutaneously by auto-injector or pre-filled syringe. Posterpräsentation (POS0634) im Rahmen von EULAR 2024.
3 Arthritis Research UK. Rheumatoid arthritis. Abrufbar unter https://www.versusarthritis.org/about-arthritis/conditions/rheumatoid-arthritis.
4 Allan Gibofsky. Overview of Epidemiology, Pathophysiology, and Diagnosis of Rheumatoid Arthritis. American Journal of Managed Care. 2012;18:S295-302.
5 Arthritis Foundation. Rheumatoid Arthritis. Abrufbar unter https://www.arthritis.org/about-arthritis/types/rheumatoid-arthritis/ [Letzter Zugriff Juni 2024]. NHS UK. Informationen zur Behandlung abrufbar unter https://www.nhs.uk/conditions/rheumatoid-arthritis/treatment/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Holly Barber
hbarber@hanovercomms.com
+44 (0) 7759 301620

Business Wire

Zeit Meldung
02:14 BUSINESS WIRE: Celltrion präsentiert auf dem EULAR
16.06. BUSINESS WIRE: Igloo Coolers präsentiert seine Pro
15.06. BUSINESS WIRE: EHA2024: BeiGene präsentiert neue D
15.06. BUSINESS WIRE: ACHTUNG - KILL : Bitte ignorieren S
15.06. BUSINESS WIRE: DentalMonitoring setzt mit EU-MDR-Z
14.06. BUSINESS WIRE: Argonne und marokkanische Universit
14.06. BUSINESS WIRE: MultiBank Group als bester BaFin-re
14.06. BUSINESS WIRE: SLB und Aker Carbon Capture geben A
14.06. BUSINESS WIRE: XEOMIN® (IncobotulinumtoxinA) erhäl
14.06. BUSINESS WIRE: Takeda Signs Option Agreement with
14.06. BUSINESS WIRE: Vertex Presents Positive Long-Term
14.06. BUSINESS WIRE: Americhem bringt neue EcoLube™-Prod
14.06. BUSINESS WIRE: Cessna Citation Ascend Testprogramm
14.06. BUSINESS WIRE: Vantage Data Centers kündigt Kapita
13.06. BUSINESS WIRE: Chicago Atlantic stellt GF Sports &
13.06. BUSINESS WIRE: OPEX ® Corporation erhält SupplyTec
13.06. BUSINESS WIRE: ASCO 2024: Brenus Pharma präsentier
13.06. BUSINESS WIRE: Brightcove betreibt FrightPix, eine
13.06. BUSINESS WIRE: Laut 80 Prozent der Unternehmen beh
13.06. BUSINESS WIRE: Grid Dynamics veröffentlicht Compos
13.06. BUSINESS WIRE: WORLDCOM AWARD 2024 in Tokyo findet
13.06. BUSINESS WIRE: Amazon study reveals most European
13.06. BUSINESS WIRE: AdaCore unterstützt das sicherheits
13.06. BUSINESS WIRE: Trinseos Portfolio an EV-Batterielö
13.06. BUSINESS WIRE: Körber-Geschäftsfeld Supply Chain:

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de

Angebote der
Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum | Datenquellen: boerse-stuttgart.de,