Drucken

21.02.2020 - 08:15

IRW-PRESS: Relay Medical Corp. : Relay Medical meldet Patent für das Pharmatrac-Tischgerät zur Medikamentenüberwachung an

20. Februar 2020. Relay Medical Corp. ("Relay" oder das "Unternehmen") (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2), ein Entwickler von innovativen MedTech-Lösungen, freut sich, die Anmeldung eines Patents mit dem Titel "Clustering Station, System, and Method for Alert Scheduling" für sein Pharmatrac-System bekannt zu geben. Das Patent ist jetzt in 153 Ländern und Regionen weltweit angemeldet.

 

Die wesentlichen Ansprüche des Patents beziehen sich auf das Tischgerät des Pharmatrac-Systems zur Medikamentenüberwachung, das Patienten den Umgang mit Medikamenten mit minimaler Änderung ihres aktuellen Verhaltens ermöglicht und gleichzeitig Mehrwertfunktionen bietet, die auf eine Verringerung der Verwirrung von Patienten und Pflegepersonal rund um die Medikamentenadhärenz abzielen.

 

In das Gerät eingebaute Sensoren überwachen die Medikamente, die der Benutzer einzunehmen gedenkt, und das System identifiziert und analysiert die Einnahmegewohnheiten, um Erkenntnisse über die Medikamentenadhärenz zu gewinnen, die mit dem Pflege- und medizinischen Fachpersonal geteilt werden können. Das System bedient sich Technologien der digitalen Bildverarbeitung (maschinelles Sehen) und der künstlichen Intelligenz (KI), um das Verhalten der Benutzer zu lernen und zu erkennen, wenn Medikamente entgegen dem verordneten Protokoll oder gar nicht eingenommen werden.

 

Das System umfasst eine Anwendungs-/Dashboard-Schnittstelle, die den Benutzern, dem Pflege- und medizinischen Fachpersonal und anderen Personen mitteilt, wie der Patient die Medikamente einnimmt. Dabei werden Trends aufgezeigt und Ereignisse und Muster hervorgehoben, die eine fehlende Medikamentenadhärenz anzeigen können. Einige dieser negativen Trends und Gewohnheiten können möglicherweise durch eine Bewusstseinsförderung einfach korrigiert werden.

 

Die Patentierung dieser Technologie verschafft Relay Medical einen Vorteil bei der Durchdringung von Märkten im Zusammenhang mit der Medikamentenadhärenz. Die jährlichen Kosten der fehlenden Medikamentenadhärenz werden auf 100 bis 290 Milliarden US-Dollar in den USA, 1,25 Milliarden Euro in Europa und 7 Milliarden Dollar in Australien geschätzt. (1)

 

Funktionalität

 

Das Pharmatrac-Tischgerät stellt eine drahtlose Verbindung über Bluetooth und WLAN her, um die Reaktionen der Patienten auf verschriebene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zu verfolgen und aufzuzeichnen. Das Gerät besteht aus einer abnehmbaren Schale mit einer integrierten Kamera und Sensoren, die den Gebrauch bewerten und die Reaktionen des Patienten überwachen.  Die Begleit-App ist sicher mit dem Gerät verbunden und ermöglicht es dem Pflegepersonal, Ärzten und Benutzern, das Arzneimittelprotokoll zu überwachen. Die App-Benutzer können den Arzneimittelverbrauch minutengenau überwachen und auf die Aufzeichnungen der vergangenen Tage zugreifen, um zu überprüfen, wie gut die Patienten ihren Einnahmeplan eingehalten haben.

 

Die durch das Pharmatrac-Tischgerät gesammelten Daten werden durch die Bildverarbeitungs-/Maschinenlern-Algorithmen von Relay Medical analysiert, die verwendet werden, um Einblicke in das Verhalten und die Gewohnheiten des Nutzers der Medikamente zu gewinnen, einschließlich: Fälle, in denen das Medikament entgegen dem Protokoll eingenommen wurde, und Details zu diesen Abweichungen, Statistiken wie die Einhaltung des Protokolls, Trends in Bezug auf die Zeit, zu der der Nutzer das Medikament einnimmt, usw.

 

VIDEO: Pharmatrac-Medikamentenmanagement - Vorführung des Tischgeräts

https://www.youtube.com/watch?v=uzNPWN-a_xM&feature=youtu.be

 

Markt für Pharmatrac

 

Relay Medical ist der Ansicht, dass die Flexibilität des Pharmatrac-Geräts das System einzigartig positioniert, um auf verschiedenen Märkten in Bezug auf die Medikamentenadhärenz und die Datenvalidierung eine sinnvolle Wirkung zu erzielen.

 

Die fehlende Medikamentenadhärenz ist ein weltweites Problem, das den Versicherungsträgern und dem Gesundheitswesen jährlich Milliarden von Dollar kostet und die Konsumenten einem enormen Risiko aussetzt. Um die Effizienz innerhalb des pharmazeutischen Ökosystems zu verbessern, besteht ein steigender Bedarf an Unterstützung bei der Medikamentenverabreichung und an mehr Aufklärung zum Thema Adhärenz.

 

Die Anzahl der Medikamentenverschreibungen ist in den Vereinigten Staaten seit 1997 (1) um rund 85 % auf einen geschätzten Wert von 4,5 Milliarden Verschreibungen pro Jahr gestiegen. Während der Anteil älterer Personen an der Gesamtbevölkerung lediglich 12 % beträgt, liegt ihr Anteil bei der Einnahme von rezeptfreien Arzneimitteln (2) bei über 30 %. Für Patienten ist es sehr oft schwierig, die ordnungsgemäße Einnahme ihrer Medikamente in den Griff zu bekommen, was zu vermeidbaren Spitalseinweisungen führt. Im Jahr 2014 kamen knapp 1,3 Millionen US-Bürger wegen unerwünschter Arzneimittelwirkungen in die Notaufnahme und rund 124.000 verstarben. (1)

 

In Nordamerika schätzt man die Patientencompliance und die Medikamentenadhärenz auf unter 50 % (3), was bedeutet, dass vermutlich mehr als die Hälfte der Patienten/Konsumenten ihre Medikamente nicht ordnungsgemäß oder gar nicht einnehmen bzw. Arzttermine und andere Behandlungsschemata nicht einhalten.

 

Im Jahr 2018 wurde die Größe des Telemedizinmarktes weltweit auf 31,46 Milliarden USD geschätzt, und es wird erwartet, dass er bis 2025 108,08 Milliarden USD erreichen wird (5).  Dieses Wachstum wird durch Fortschritte in der Technologie, die Nachfrage nach besserer Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten und die steigende Häufigkeit chronischer Krankheiten angetrieben werden.

 

Die Ausgaben für verschreibungspflichtige Medikamente in den Vereinigten Staaten wurden für 2019 auf über 360 Milliarden USD geschätzt. (6)

 

Fußnoten

  1. Quelle: https://bmjopen.bmj.com/content/8/1/e016982.full
  2. Quelle: Konsumentenberichte (2017)
  3. Quelle: APHA (2010)
  4. Quelle: The World Health Organization (2003)
  5. Quelle: https://reports.valuates.com/market-reports/QYRE-Othe-2M208/global-telemedicine-market
  6. Quelle: https://www.statista.com/statistics/184914/prescription-drug-expenditures-in-the-us-since-1960/

 

Über Relay Medical Corp.

 

Relay Medical ist ein MedTech-Innovationsunternehmen mit Sitz in Toronto (Kanada), dessen Hauptaugenmerk auf die Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen Diagnostik und Datenanalyse gerichtet ist.

 

Website: www.relaymedical.com

 

Kontaktperson:

W. Clark Kent

President

Relay Medical Corp. Büro: 647-872-9982 DW 2

TF. 1-844-247-6633 DW 2

investor.relations@relaymedical.com

 

Bernhard Langer

EU Investor Relations

Büro: +49 (0) 177 774 2314

E-Mail: blanger@relaymedical.com

 

Kontakt:

Büro: 647-872-9982

Fax (gebührenfrei): 1-844-247-6633

E-Mail: info@relaymedical.com

Suite 1600-401 Bay St.

Toronto, Ontario M5H 2Y4

 

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

 

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie "planen", "erwarten", "prognostizieren", "beabsichtigen", "glauben", "vorhersehen", "schätzen" und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten "können" oder "werden". Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und  unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für UXD tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Quelle: IRW-Press

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de