Drucken


OGAW (Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren)

OGAW steht im europäischen Raum für "Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren". Dies sind Investmentfonds, die in gesetzlich definierte Arten von Wertpapieren und andere Finanzinstrumente investieren.

OGAW dürfen in jeweils definierten Grenzen und zu bestimmten Verhältnissen in folgende Anlagen investieren:

  • Wertpapiere
  • Geldmarktinstrumente
  • Anteile an anderen OGAW
  • Bankguthaben
  • Derivate
  • Geldmarktinstrumente

OGAW werden auch UCITS genannt (Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities). Sie werden durch die europäische OGAW-Richtlinie reguliert.

Fondslexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs:

Weitere Begriffe - O
Offene Immobilienfonds (OIF)
Offene Investmentfonds
OGAW (Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren)
OGAW-Kapitalverwaltungsgesellschaft (OGAW-KVG)
OGAW-Richtlinie
Ombudsstelle für Investmentfonds
sponsored by

Mehr Marktdaten und Kurse finden Sie auf www.finanztreff.de